In der Ruhe liegt die Kraft

Kein Hund sollte mit übertriebener Strenge, sondern liebevoll, geduldig aber konsequent erzogen werden. Besonders wichtig ist dies beim Rhodesian Ridgeback, einer äußerst sensiblen und feinfühligen Rasse – auch wenn der Rhodesian Lion Dog ausgewachsen eine respektable Größe erreicht und etwas über den Dingen zu stehen scheint.

Captain und Simba waren beide ab cirka der 12.Lebenswoche ein- bis zweimal wöchentlich in der Welpenschule. Die frühzeitige Sozialisierung, der Kontakt zu anderen Hunden, das Spiel mit gleichaltrigen und natürlich die spielerische Vermittlung erster, wichtiger Grundbefehle wie beispielsweise Sitz, Platz oder Bleib ist besonders wichtig um später einen gut erzogenen Begleiter zu haben dem ein Grundgehorsam nicht fremd ist.

Ridgebacks sind Spätentwickler und bis ins hohe Alter lernfähig. Erst mit cirka 2 1/2 Jahren ist der Afrikanische Löwenhund körperlich und geistig gereift.

Simba ist heute, mit knapp zehn Monaten, ein gelassener, ausgeglichener Junghund den nichts so schnell aus der Ruhe bringt. Zu verdanken ist dies ganz wesentlich einer täglichen, intensiven Beschäftigung und vielen, altersangemessenen Lernübungen.